Freunde

Soziale Marke oder
Sozialkampagne?

Warum nicht einfach beides?!

 

 

Neue Wege
für die Caritas Hamm

Das Projekt begann mit der Frage, ob und wie man imagebildende Werbung für eine soziale Einrichtung machen könnte. Es endete mit einer mehrjährigen Solidaritätskampagne. Nach einem klärenden Workshop wurde deutlich: der Weg liegt nicht in der Behauptung einer Dienstleistungsbotschaft, sondern im Beweis des Wertes der sozialen Institution für die Bürgerschaft im Ganzen. Die Tagespolitik der Jahre 2015/16 arbeitet der Kampagne in die Hände: Flüchtlingskrise, populistische Stimmung, sozialer Unfrieden...

In Generationen zusammenleben
Soziale Beziehungen aufbauen
Vielfalt zulassen und gestalten

Der Slogan »Mitte ist überall« berührt Fragen des sozialen Zusammenhalts und verbindet ihn mit der Ortschaft Hamm, dessen zentraler Stadtbezirk offiziell »Mitte« genannt wird.
 

Logos animiert

Partizipation als Hebel

Beteiligung ist das Zauberwort der Kampagne. Die Website www.mitte-ist-überall.de macht Angebote: Befragungen, Mitmach-Aktionen, Bewertungs- und Verbreitungsmöglichkeiten stellen eine Grundlage für die Arbeit in und mit sozialen Medien her. Dafür war es wichtig, den gesamten Kommunikationsprozess vom ersten Besuch der Seite bis hin zur letzten Abstimmung inkl. Feedback detailliert zu durchdenken. Die Seite verfügt über eine große Anzahl einzelner Konversionsschritte, die den Benutzer von Schritt zu Schritt leiten.

Die gestalterischen Mittel wurden so gewählt, dass die eigene Fantasie angeregt wird. Ganz anders als Fotos erlauben Zeichnungen einen offeneren Zugang im Kopfkino. Sie verdeutlichen die drei Handlungsfelder der Caritas Hamm, in denen man sich inhaltlich verorten kann, beispielsweise indem man sich entscheidet, ob man bestimmte Projekte für förderungswürdig hält.

Freunde

Soziale Marke oder
Sozialkampagne?

Warum nicht einfach beides?!

 
Neue Wege für die Caritas Hamm

Logos animiert

Das Projekt begann mit der Frage, ob und wie man imagebildende Werbung für eine soziale Einrichtung machen könnte. Es endete mit einer mehrjährigen Solidaritätskampagne. Nach einem klärenden Workshop wurde deutlich: der Weg liegt nicht in der Behauptung einer Dienstleistungsbotschaft, sondern im Beweis des Wertes der sozialen Institution für die Bürgerschaft im Ganzen. Die Tagespolitik der Jahre 2015/16 arbeitet der Kampagne in die Hände: Flüchtlingskrise, populistische Stimmung, sozialer Unfrieden... Der Slogan »Mitte ist überall« berührt Fragen des sozialen Zusammenhalts und verbindet ihn mit der Ortschaft Hamm, dessen zentraler Stadtbezirk offiziell »Mitte« genannt wird.

 

In Generationen zusammenleben
Soziale Beziehungen aufbauen
Vielfalt zulassen und gestalten

 

Partizipation als Hebel

Beteiligung ist das Zauberwort der Kampagne. Die Website www.mitte-ist-überall.de macht Angebote: Befragungen, Mitmach-Aktionen, Bewertungs- und Verbreitungsmöglichkeiten stellen eine Grundlage für die Arbeit in und mit sozialen Medien her. Dafür war es wichtig, den gesamten Kommunikationsprozess vom ersten Besuch der Seite bis hin zur letzten Abstimmung inkl. Feedback detailliert zu durchdenken. Die Seite verfügt über eine große Anzahl einzelner Konversionsschritte, die den Benutzer von Schritt zu Schritt leiten.

Die gestalterischen Mittel wurden so gewählt, dass die eigene Fantasie angeregt wird. Ganz anders als Fotos erlauben Zeichnungen einen offeneren Zugang im Kopfkino. Sie verdeutlichen die drei Handlungsfelder der Caritas Hamm, in denen man sich inhaltlich verorten kann, beispielsweise indem man sich entscheidet, ob man bestimmte Projekte für förderungswürdig hält.

 

 

Merchandising-Artikel
mit Lokalkolorit flankieren die Maßnahmen und dienen als Bekenntnisse für eine funktionierende Solidargemeinschaft.

Die Kreativbox

Beteiligung funktioniert nicht nur über Votings, sondern auch über Posts, die Hammer Bürger auf die Website stellen können. Videos, Fotos, Texte – jeder kann einen Beitrag hinterlassen. Das Tool funktioniert wie eine Pinnwand, in der man alles auf einen Blick erkennen kann.

 
 

 

Mitte ist überall.
Zeig uns deine Mitte!

 
 

 

 

 
Merchandising-Artikel
mit Lokalkolorit flankieren die Maßnahmen und dienen als Bekenntnisse für eine funktionierende Solidargemeinschaft.

 

Die Kreativbox

Beteiligung funktioniert nicht nur über Votings, sondern auch über Posts, die Hammer Bürger auf die Website stellen können. Videos, Fotos, Texte – jeder kann einen Beitrag hinterlassen. Das Tool funktioniert wie eine Pinnwand, in der man alles auf einen Blick erkennen kann.

 

Nachhaltigkeit: Der Dickhäuter-Award 2019

Um die Kampagne nicht in einer einmaligen Aktion enden zu lassen, wurde entschieden, sie weiter zu nutzen. Im Jahr 2019 besteht die Caritas Hamm 100 Jahre. Angesichts dieses Umstands und der Tatsache, dass das Maskottchen Hamms der Elefant ist, wurde der Sozialpreis »Dickhäuter« getauft. Er zeichnet Menschen mit besonderen Leistungen, Biografien oder Visionen aus, die Bezug nehmen auf die sozialen Handlungsfelder der Caritas Hamm.

 
Mehr über die
Kampagne erfahren
Überprüfen Sie Ihre
Haltung in sozialen Fragen

Icon Dickhäuter-Award 2019
Elmar Marx, Geschäftsführer Caritasverband Hamm e.V.

 
»Entgegen der Erwartung, dass strategische Leitziele eigentlich nur durch klassische Geschäftsfeld- und Marktanalysen erarbeitet werden können, war die Erfahrung besonders bemerkenswert, dass wir allein durch die Auseinandersetzung mit dem Thema „strategische Kommunikation“ unser Ziel „Gemeinsam soziale Mitte in Hamm gestalten“ für die nächsten fünf Jahre formulieren konnten.«

Elmar Marx, Caritasverband Hamm e.V.
Vorstand/Geschäftsführer